Pierre Congard

Dass Aikido eine Kampfkunst ist, die von den Samurais kommt und nicht von Pazifisten, hat mir Pierre wieder einmal vor Augen geführt. Sein Stil ist kämpferisch, in kurzen Worten knackig, konsequent und kompromisslos. Besonders wichtig ist ihm der feste und sichere Stand, Lockerheit, optimale und auf den Punkt gebrachte Führung sowie Krafteinsatz. Ja, tatsächlich Krafteinsatz. Dies zeigte er besonders bei der Saya-no-uchi Technik Harai Tsuki gegen einen Stabangriff Jo-Tsuki. Ein minimaler Stepp, eine kurze Parade des Stabes und der Schwertknauf trifft kräftig die Brust des Angreifers, der dadurch heftig umgeworfen wird.

Ein Kampf lässt kein Pardon zu. Als Kommentar zum Griechen-landspiel gegen die Elfenbeinküste, meinte Pierre: „Würde ein Aikidoka kämpfen, wie die Fußballer den Ball regelmäßig am Tor vorbeischießen, wäre seine Lebensspanne recht überschaubar“. Nichtsdestotrotz, Griechenland gewann und wir bekamen eine extra Runde Ouzo vom Gastwirt spendiert.
Viele Aikidoka glauben, dass Kondition und Kraft nicht wichtig sind, um Aikido zu betreiben. Pierre teilt diese Meinung nicht, in allen Kampfkünsten wird für eine hohe körperliche Fitness trainiert, warum sollte dies im Aikido anders sein. So gleicht sein Aufwärmtraining der Morgengymnastik der Légion étrangère. Liegestütz - 30 Stück, Bauchaufzüge - 30 Stück, über die Matte robben auf dem Bauch und zurück auf dem Rücken und zu guter Letzt Schubkarre laufen. Ich bin ja recht fit, aber danach hat sich mein Fitness ziel deutlich nach oben verlagert. Klar, mit mehr Fitness stellt sich auch eine bessere Körperbeherrschung ein und akrobatisches Aikido wird möglich. Bei dem Stil von Pierre geht es schnell zur Sache, da ist es nur von Vorteil, eine agile Fallschule zu beherrschen. Ich habe bei dem Lehrgang auch die Falltechnik „Ushiro Otoshi“ ansatzweise gelernt. Viele kennen sie auch als „Das fallende Blatt“. Dass die Falltechnik auch auf hartem Hallenboden funktioniert hat Pierre mit Daniel überzeugend demonstriert.
Vielen Dank an Daniel und das Shintai-Dojo für den inspirierenden Lehrgang mit Pierre.

Euer Christian Recke

Saya no uchi = ungezogenes Schwert
Harai Tsuki = Parade mit Konterstoß
Jo-Tsuki = Stabstoßangriff
Ushiro Otoshi = Rückwärtsfalltechnik
Légion étrangère = französische Fremdenlegion

©Bild: http://www.aikidoschwerin.de/aikikaischwerin/source/pics/pierre2.png

Juli

September

Oktober

November

Dezember

Januar

Februar

März

April

Mai

September

Oktober

November

Dezember

     
Go To Top