Matthias Lange, 5.Dan

Ein Lehrgang mit Matthias Lange, 5. Dan

  Als ein Arztkollege über das Thema der Ideo-Motorik sprach, wurde Matthias gleich hellhörig. Als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie ist er schon von Berufswegen her an dem sportpsychologisches Thema der Ideo-Motorik interessiert.

Zur Lehrgangseinstimmung erklärte Matthias, dass Ideo-Motorik nicht etwa okkultistische Handlungen sind, wie etwa das „Tischrücken“. Bei Ideo-Motorik geht es um die Verbindung von Vorstellungen und Handlungen. Eigentlich werden damit unsere unwillkürlichen (motorischen) Handlungen beschrieben, wie z.B. das Wackeln der Knie, wenn man ungeduldig auf etwas wartet, oder das leichte Nicken des Kopfes, wenn wir mit etwas einverstanden sind. Anders gesagt bezieht es sich auf alle Bewegungen, die nicht willkürlich, sondern durch Vorstellungen oder Ideen vermittelt werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass auf solche Art und Weise ausgeführte Bewegungen weniger Energie verbrauchen und auch als deutlich weniger anstrengend empfunden werden. Sich dieses Phänomen zu Nutze zu machen und quasi „unwillkürliche“, ja teilweise fast als „wie von selbst“ wahrgenommenen Bewegungen bewusst in unsere Aikido Bewegungen zu integrieren, war die Intention für diesen Lehrgang.

Peter Bruse

Ein Bundeslehrgang in Lübeck

Kurz nach dem G7 - Treffen der Außenminister in Lübeck wollten wir wissen, wie ein Polizeibeamter Aikido praktiziert. Für uns war es ein besonderer Lehrgang, denn wir hatten Hubert Luhmann noch nie als Trainer erlebt und waren nun gespannt, welchen Stil unser Bundestrainer hat, der schon seit 40 Jahren ein Aikidoka und Polizist ist. Bestimmt kann er viel erzählen, ob und wie er Aikido als Polizist einsetzen konnte.

Schon während der Aufwärmphase waren wir überrascht, wie sich sein Stil von unserem Training unterscheidet. Schon die Gymnastik glich einem Polizeitraining. Liegestütze, Sit ups, Kniebeugen. Allein dies forderte deutlich mehr Ausdauer, als wir es gewohnt waren. 

Andreas Bruhn
Lehrgang mit Andreas Bruhn 4.Dan Aikido, 4. Dan Mokuroku Bukiwaza aus Springe beim HNT
 
Am Samstag den 25.April trafen sich 22 Aikidoka, um in der Halle am Opferberg mehr über das Thema "Kentaijo" zu erfahren. Kentaijo bedeutet soviel wie Schwert gegen Stab. Da die Waffentechniken im Aikido oft wenig gelehrt werden, war dies eine gute Gelegenheit, um das Arbeiten mit dem Schwert und dem Stab zu vertiefen, beziehungsweise neu für sich kennen zu lernen.
Andreas erklärte zunächst die Grundlagen von der Haltung des Stabes und des Schwertes. Beide Waffen können beim Üben als eine Verlängerung der Führungshand genutzt werden. Weiterhin zeigt der Stab auch die exakte Richtung des Zentrums sowie die Ausrichtung zum Partner an. Um ein besseres Handling für Stab und Schwert zu bekommen, übten zunächst alle gemeinsam Suburis (Bewegungsabläufe). Andreas erklärte, dass das Üben mit den Waffen sich auch beim Üben ohne Waffen auf die Aikidotechniken auswirkt. Das Gefühl für den präzisen Einsatz des Zentrums wird geschult und die einzuhaltende Distanz zum Partner verbessert. 
Das Üben mit Schwert und Stab während der Partnerübungen stellte einen besonders großen Teil des Trainings dar. Der Angreifer agiert und der Angegriffene reagiert. Mit Hilfe des Stabes wurde der Angriff mit dem Schwert umgelenkt und sobald eine Lücke entstand, der Angreifer mit dem Stab "belehrt" bzw. durch gezieltes Führen vom Angriff abgebracht und geworfen.

Das in Hamburg mit viel Fleiß Aikido betrieben wird, haben unsere drei neuen Dangrade erfolgreich gezeigt.
Am 21.März.2015 wurde in Hamburg-Volksdorf die Dan-Prüfung für Norddeuschland abgehalten.
In der ersten Prüfungsgruppe waren unsere Hamburger und eine Schleswig-Holsteinerin dran.

Bestanden haben:

  • Werner C.  den 4. Dan, HNT
  • Ingrid K.     den 2. Dan, Walddörfer SV
  • Lara N.       den 1. Dan, HTBU
  • Bettina M.  den 1. Dan, Kaltenkirchener Turnerschaft e.V. (SH)

Der AVHH ist sehr stolz auf die Ergebnisse seiner Mitglieder und gratuliert allen Prüfungskandidaten zum neuen Dangrad.

Jetzt heißt es, nach der Prüfung ist vor der Prüfung, also bleibt fleißig.
 
Herzliche Glückwünsche
Euer AVHH
 
 
 Foto: Ingrid K.

 

© 2015 - 2019
     
Go To Top